sewansee.jpg
jeriwan.jpg
panorama.jpg
chatedrale.jpg
kloster-chor-virap.jpg
friedhof-von-noratus.jpg
panorama2.jpg
Shadow

Armenien und Georgien in aller Ruhe entdecken

Dauer: 16 Tage
Von Jerewan
Nach Jerewan
Sprachen: Englisch (weitere auf Anfrage)
Von Jerewan aus, der Hauptstadt Armeniens, führt euch diese Tour durch den Khulo Gebirgszug an die Küste des schwarzen Meeres, bis hin zu einer der ältesten Städte Georgiens, Mtskheta.

16-tägige Reiseenduro Tour durch Armenien und Georgien

Während dieser Tour bekommst du auf dem Motorrad die schönsten Orte Armeniens und Georgiens zu sehen. Von Jerewan aus, der Hauptstadt Armeniens, führt euch diese Tour durch den Khulo Gebirgszug an die Küste des schwarzen Meeres, bis hin zu einer der ältesten Städte Georgiens, Mtskheta. Entlang spannender Serpentinen erreichen wir Stepanakert, die Hauptstadt Karabakhs, um von dort aus über die Teufelsbrücke bis nach Kapan zu fahren. Schlussendlich geht es für uns zurück nach Jerewan, wo unsere Reise angefangen hat.

Tag 1: Ankunft in Eriwan
Nach eurer Ankunft am internationalen Flughafen Zvartnots werdet ihr dort abgeholt und ins Hotel gebracht. Der Check-in für die Übernachtung im Hotel ist ab 14 Uhr möglich. Aber auch, wenn euer Flieger zu einer unkonventionellen Uhrzeit landet werdet ihr abgeholt und auch der Check-In ist möglich.

Tag 2: Eriwan - Garni - Ghegard - Byurakan
Nach dem Frühstück im Hotel werdet ihr abgeholt und zu der Garage gebracht in der die Motorräder schon auf euch warten. Sobald alle Formalitäten erledigt sind, machen wir uns auf den Weg zum Geghard Kloster aus dem 12. - 13. Jahrhundert. Von dort geht es weiter zum heidnischen Tempel Garni aus dem 1. Jahrhundert. Anschließend fahren wir auf unseren Motorrädern erstmal wieder zurück nach Eriwan und von dort aus weiter zu den Hängen des Berges Aragats (4090 m. ü. M.). Wir machen noch eine Stopp am Kari-See (über 3000 m.) und nehmen dann gemeinsam unser Abendessen im Dorf Byurakan ein, wo wir auch übernachten werden.

Tageskilometer: ca. 130 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 3: Byurakan - Tegher - Sagmosavank- Gyumri
Heute fahren wir als erstes zum Kloster Tegher und besichtigen dort das sogenannte "Steinerne Alphabet". Danach geht es weiter zum Kloster Saghmosavank, das sich neben der Schlucht des Flusses Qasagh befindet, welche auch als armenischer Grand Canyon bezeichnet wird. Anschließend fahren wir auf unseren Motorrädern weiter nach Gyumri, der zweitgrößten Stadt Armeniens und auch bekannt als die Stadt des Handwerks. In Gyumri übernachten wir dann auch und lassen den Tag ausklingen.

Tageskilometer: ca. 150 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 4: Gjumri - Grenzüberquerung bei Bavra/Vardzia - Goderdzi
Der vierte Tag führt uns nach Georgien, wo wir über den nordwestlichen Grenzpunkt Bavra/Vardzia einreisen werden. Nach dem Grenzübertritt fahren wir durch die Stadt Akhalkalaki und gelangen zu der Schlucht, welche uns zu dem legendären Höhlenkloster Vardzia führt. Von dort geht es weiter zur Burg Rabati in Akhaltsikhe und dann über den malerischen Khulo-Pass, Asphalt- und Schotterstraßen zum Dorf Goderdzi. Hier verbringen wir nach einem leckeren Abendessen die erste Nacht in Georgien.

Tageskilometer: ca. 220 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 5: Goderdzi - Batumi
Nach einem ausgiebigen Frühstück machen wir uns auf zum Schwarzen Meer. Schon kurz vor Mittag treffen wir in in dem Küstenort Batumi ein und haben dann den ganzen Nachmittag zur freien Verfügung, um den Tag am Meer zu genießen.

Tageskilometer: ca. 120 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 6: Batumi - Borjomi
Nach dem Frühstück starten wir unsere Motorradtour am Schwarzen Meer und haben mit ca. 290 km auf dem Weg in Richtung Zentralgeorgien heute etwas mehr zu fahren. Über viele Bergpässe und weitere schöne Straßen erreichen wir auf unseren Motorrädern den beliebten Ferienort Borjomi und besuchen auch den Ferienort Bakuriani. Wir übernachten in Borjomi.

Tageskilometer: ca. 290 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 7: Borjomi - Mtskheta - Tiflis
Wir beginnen den Tag mit einer längeren Fahrt in eine der ältesten Städte Georgiens, Mzcheta, die wegen ihrer Kulturdenkmäler als Weltkulturerbe bekannt ist. Dann geht es auf unseren Motorrädern weiter nach Tiflis. Der Nachmittag ist der Erkundung der georgischen Hauptstadt Tiflis gewidmet, in der wir auch übernachten werden.

Tageskilometer: ca. 170 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 8: Tiflis - Kazbeghi - Grenzüberquerung bei Sadachlo/Bagratashen - Hagpat
Heute fahren wir auf unseren Motorrädern schon früh am Morgen zum Berg Kazbegi, wo sich die beliebteste Sehenswürdigkeit Georgiens befindet - die Dreifaltigkeitskirche Gergeti. Danach geht es über Tiflis wieder zurück nach Armenien, wir überqueren die Grenze bei Sadachlo/Bagratashen und erreichen die Lori Region über eine sehr schöne Schlucht. Am Klosterkomplex Haghpat aus dem 10. Jahrhundert machen wir noch einen Halt, um dann im nahegelegenen Dorf Hagpat zu übernachten.

Tageskilometer: ca. 430 km.

Tag 9: Hagpat - Yenokavan
Heute stehen ein paar andere spaßige Dinge als Motorrad fahren als Option an, dazu fahren wir zunächst zum Dorf Yenokavan und checken in einem schönen Resort, welches oberhalb des Dorfes auf einem von Bergen umgebenen Plateau liegt, ein. Das Resort bietet Reiten, Mountainbiking, Angeln, Trekking, Rafting und Zip-Lining an.

Ihr könnt hier optional eine Rafting Tour (30,00 € pro Person) machen oder euch einen kleinen Adrenalinkick an der Zip Line (25,00 € pro Person) holen. In Yenokavan werden wir auch zu Abend essen und übernachten.

Tageskilometer: ca. 140 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 10: Yenokavan - Navur - Parz See - Vanadzor
Nach dem Frühstück im Hotel fahren wir durch das Dorf Navur in den östlichen Teil der Provinz Tavush und erreichen den Parz-See, der im Dilijan-Nationalpark östlich von Dilijan in Armenien liegt. Der See wurde durch natürliche klimatische Veränderungen gebildet. Zur Übernachtung geht es auf unseren Motorrädern weiter nach Vanadzor.

Tageskilometer: ca. 280 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 11: Vanadzor - Dilijan - Semyonovka - Tsaghkadzor - Martnuni oder Tasapatagh
An Tag 11 fahren wir auf unseren Motorrädern zunächst zur bewaldeten Stadt Dilijan und durch das Dorf Semyonovka, das auf dem höchsten Pass Armeniens liegt. Die bergigen Landschaften sind auf der ganzen Strecke wunderbar zu genießen. Weiter geht es nach Tsapatagh und von dort aus abwärts nach Martuni entlang des westlichen Ufers des Sewansees, welcher immer noch auf etwa 2000 Metern Höhe liegt. Wir übernachten entweder in Martuni oder in Tsapatagh, zwei kleineren Dörfern.

Tageskilometer: ca. 200 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 12: Martuni oder Tsapatagh - Selim - Yegegnadzor - Jermuk
Mit gefülltem Bauch, nach einem guten Frühstück im Hotel, führt uns unsere heutige Motorradtour über den malerischen Vardenyants (Selim) Pass nach Yegegnadzor. Die Straße ist hauptsächlich asphaltiert aber sehr schön, um einen Blick auf die umliegenden Berge zu werfen. Sie war ein Teil der ehemaligen Seidenstraßenroute und liegt ganz in der Nähe der Karawanserei aus dem 14. Jahrhundert. Weiter geht es zum Kurort Jermuk, der für seine heißen Quellen und sein Mineralwasser bekannt ist. Das Abendessen und die Übernachtung werden ebenfalls in Jermuk sein.

Tageskilometer: ca. 120 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 13: Jermuk - Gndevaz - Goris
Durch das Dorf Gndevaz fahren wir zum mittelalterlichen Kloster, vorbei am wunderschönen Ketchut-Stausee. Weiter geht es dann auf unseren Motorrädern in den Süden Armeniens mit einem Halt in der Stadt Goris. Abends sind wir dann ebenfalls in Goris, um dort zu essen und zu übernachten.

Tageskilometer: ca. 120 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 14: Goris - Tatev - Khndzoresk - Kapan
Das majestätischen Tatev Kloster aus dem 10. - 15. Jahrhundert erwartet uns heute als erstes, hier kann man auch optional einen Flug mit der längsten Non-Stop-Seilbahn der Welt machen. Dann geht es weiter zur Höhlenstadt Khndzoresk. Hier können wir für eine kleine Wanderung anhalten, um die herrlichen Schluchten zu erkunden, die über die abenteuerliche Hängebrücke führen. Anschließend nehmen wir die Asphaltstraße und fahren zu den südlichen Toren von Armenien. Unser Abendessen und die Übernachtung gibt es heute in Kapan.

Nicht weit vom Tatev-Kloster befindet sich das Naturdenkmal "Teufelsbrücke", welche über den Vorotan-Fluss führt. Hier gibt es weiterhin heiße Quellen und schöne natürliche Formationen unter der Brücke. Es ist ebenfalls möglich, hier Canyoning zu machen, Den Preis teilen wir dir gerne auf Anfrage mit.

Tageskilometer: ca. 180 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Tag 15: Kapan - Noravank - Khor Virap - Eriwan
Heute wartet unser letztes Frühstück vor unserer Rückkehr nach Jerewan auf uns. Wir fahren auf unseren Motorrädern entlang des Ostufers des Sewansees und erreichen den Vardenyants-Pass. An der Karawanserei Orbelyans (Seilm), die auf der ehemaligen großen Seidenstraßenroute liegt, halten wir an und fahren im Anschluss zum Noravank-Kloster aus dem 9. - 14. Jahrhundert. Ein gemeinsames Mittagessen genießen wir in einem lokalen Höhlencafé in der Gnishik-Schlucht. Auf dem Weg nach Eriwan halten wir noch am Khor Virap Kloster (4. - 14. Jahrhundert), welches den besten Blick auf den Berg Ararat bietet und kommen dann in Eriwan an, wo unsere wunderbare Reise ihr Ende nimmt.

Tageskilometer: ca. 280 km. Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen.

Tag 16: Abreise
Wenn ihr nicht noch ein paar Zusatztage gebucht habt, bringen wir euch heute zum Flughafen zurück und es geht für euch nach Hause.

 

Für deine möglichst komfortable An- und Abreise beinhaltet der Reisepreis bereits die Leihgebühr für eine unserer 4-Takt Yamaha XT660 Mietmotorräder, welche sich im perfekten Zustand befinden.

Solltest du stattdessen lieber dein eigenes Motorrad mitbringen wollen, besuche unseren FAQ-Bereich, damit du sichergehen kannst, dass deine Reiseenduro alle Anforderungen für diese Tour erfüllt.

 

Für deine eigene Sicherheit musst du während unserer Endurotouren stets einen Helm, Handschuhe, eine Motorradjacke oder -jersey und feste Motorradstiefel tragen. Bitte bringe hierzu deine eigene Schutzausrüstung mit.

 

Alle Termine für diese Reise findest du auf dieser Seite oben rechts. Sollte keiner dieser Termine für dich passend sein, sende uns gern eine Nachricht und teile uns mit, wann du gerne nach Armenien und Georgien reisen würdest - die beste Reisezeit für eine Motorradreise in Armenien und Georgien liegt zwischen Mai und Oktober. 

 

Gemäß §651r BGB erhältst du unmittelbar nach Abschluss deiner Reservierung einen Reisepreissischerungsschein von uns, welcher den von dir gezahlten Reisepreis im Falle unserer Insolvenz absichert.

 

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Tour liegt bei 1 Person. Sofern du diese Tour nicht explizit als Privatreise gebucht hast, können andere Interessenten die gleiche Reise buchen.

 

Falls du noch weitere Fragen zu dieser Tour hast, besuche unseren FAQ-Bereich, in dem wir bereits viele der meistgestellten Fragen zu dieser Enduroreise beantwortet haben. Bitte mache dich rechtzeitig vor der Reise mit den Reisehinweisen für Armenien und Georgien vertraut und befolgt diese. Alle Touren unterliegen unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bitte mache dich auch mit deinen Rechten als Kunde bei der Buchung einer Pauschalreise vertraut. Vor Antritt der Reise muss zudem der Haftungsausschluss unterschrieben und eingereicht werden, ohne diesen ist ein Antreten der Reise nicht möglich.

Von / pro Person

3 190,00 €

Buchung
Gesamtsumme:
3 190,00 €
10 Teilnehmer verfügbar
Einzelzimmerzuschlag
Details
Beginnt um
10:00

Du brauchst Hilfe beim buchen? Sprich mit uns!

+49 2248 9150609 info@viaduro.de WhatsApp Facebook Messenger
Wichtige Information

- 14 geführte Tagestouren mit erfahrenem Guide
- Miete eines Leihmotorrads an allen Fahrtagen exkl. Kraftstoff
- 15 Übernachtungen in Doppelzimmern mit Frühstück
- 1 x Mittagessen
- 13 x Abendessen
- Begleitfahrzeug
- Programm laut Reiseverlauf, sofern es nicht als "optional" gekennzeichnet ist
- Flughafentransfer zu der Unterkunft und zurück

- Schutzausrüstung
- An- und Abreise zum Startpunkt der Tour und zurück
- Alle Mahlzeiten und Getränke, die nicht explizit als inkludiert gekennzeichnet sind
- Kraftstoff
- Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
- Schadenskaution 300 EUR pro Motorrad, die vor der Tour in bar zu zahlen ist und am Ende der Tour zurückerstattet wird, wenn das Motorrad nicht beschädigt ist
- Eventuelle Strafen sind von den Kunden nach der Tour zu zahlen, wenn der Motorradvermieter sie erhält
- Visakosten

Klicke, um unsere Storno Regelung zu sehen.

     Folge uns auf ...

facebook instagram twitter

Reservierungs Hotline

whatsapp Call Viaduro

Für Reservierungen und Fragen
dazu, kontaktiere uns unter
+49 2248 9150609

Newsletter Abonnieren

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden