Highlights in Myanmar

Dauer: 10 Tage
Von Mandalay
Nach Mandalay
Sprachen: Englisch (weitere auf Anfrage)
Teilnehmerzahl 1 - 6 Personen
Tourengröße: 6
Begleite uns auf dieser 10-tägigen Motorradreise durch Myanmar, das Land der 1.000 Pagoden! Während du auf dem Motorrad das Land bereist siehst du Sehenswürdigkeiten wie die Pindaya Höhlen, triffst die Einheimischen, genießt lokale Snacks und vieles mehr.

10-tägiges Reiseenduro-Abenteuer durch Myanmar, das Land der 1.000 Pagoden

Begleite uns auf dieser spannenden Motorradtour durch Myanmar, das Land der tausend Pagoden. Während der Reise hast du die Möglichkeit, Einheimische kennenzulernen, besichtigst die Pindaya-Höhlen mit ihren vielen Buddha Statuen, genießt eine Weinverkostung, lernst, wie burmesische Zigarren hergestellt werden und vieles mehr - und das alles auf dem Motorrad!

Tag 1: Willkommen in Mandalay!

Nach deiner Ankunft am Flughafen von Mandalay wirst du von unserer Reiseleitung in Empfang genommen und zum Hotel gefahren, wo du dein Zimmer beziehen und dich von deinem Flug erholen kannst. Abends treffen wir uns mit unserer Reiseleitung in der Lobby unseres Hotels, um gemeinsam ein typisches Barbecue zu genießen, welches dir einen ersten Einblick in die Vielfalt der burmesischen Küche bietet. Während wir es uns schmecken lassen hast du zudem die Gelegenheit, deine Mitreisenden kennen zu lernen und gemeinsam mit unserer Reiseleitung die anstehende Route für die nächsten Tage zu besprechen.

Tag 2: Die Kaffeeplantagen von Ywangan

Nach dem Frühstück wagen wir uns an die ersten Kilometer, welche wir auf dem Weg nach Ywangan auf unseren Motorrädern hinter uns bringen werden. Während der Fahrt bieten sich uns authentische, einzigartige Ausblicke auf die ländlichen Regionen rund um Mandalay welche zwischen den malerischen Berglandschaften hervorblitzen. Nach unserer Ankunft in Ywangan, einem Dorf der Danu, beziehen wir unsere Hotelzimmer, bevor wir die Möglichkeit dazu haben, die lokalen Kaffeeplantagen, eine spannende Höhle sowie den nahe gelegenen Wasserfall zu erkunden.

Tag 3: Zu Besuch bei den Palaung

Wir stärken uns bei einem burmesischen Frühstück, bevor wir unsere Motorradreise durch das wunderschöne Shan-Plateau fortsetzen. Der Shan-Staat ist eine der landwirtschaftlich wichtigsten Regionen Myanmars, da hier unter anderem Mais, Blumenkohl und Zucchini angebaut werden. Auf dem Weg nach Pindaya durchqueren wir die Dörfer der Palaung, einem Bergvolk, welches bis heute traditionelle Trachten aus farbenfrohen Kleidern und schmalen, silbernen Gürteln trägt. Hier haben wir die Möglichkeit, den freundlichen Dorfbewohnern auf einzigartige Weise zu begegnen, bevor wir eine Wanderung zum Yasakyi-Gipfel unternehmen, von dem aus sich uns eine fantastische Aussicht über die Region bietet. Wir setzen unsere Fahrt auf den Motorrädern fort und erreichen Pindaya, wo wir zunächst die gleichnamigen Pindaya-Höhlen besuchen, Kalksteinhöhlen, welche mit unzähligen Buddha Statuen in allerlei Formen und Farben geschmückt sind. Im Anschluss besuchen wir eine traditionelle Werkstatt, in welcher die typisch burmesischen Papier-Regenschirme hergestellt werden, für die die Region ebenfalls bekannt ist. Gegen Nachmittag schwingen wir uns erneut auf unsere Motorräder und fahren gemeinsam zum Inle See. Auf diesem Abschnitt erwartet uns eine besonders schöne, hügelige Landschaft, welche vor allem im November und Dezember in verschiedenen Farben aufleuchtet und daher auch als Toskana von Myanmar bekannt ist. Abgerundet wird dieser erlebnisreiche Tag schlussendlich mit einer Weinprobe im lokalen Weingut Aythayar, bevor wir abends erschöpft in unsere Betten fallen.

Tag 4: Schwimmende Gärten auf dem Inle See

Der zauberhafte Inle See ist vor allem für seine schwimmenden Gärten und die einzigartigen Ein-Bein-Ruderer bekannt, welche wir zu sehen bekommen. Unser Tag beginnt mit einem Besuch des lokalen Morgenmarkts, wo sich viele der ethnischen Gruppen des Shan-Staates für ihren täglichen Bedarf mit Lebensmitteln eindecken. Danach besichtigen wir die Phaung Daw Oo Pagode, eine der meist verehrten Pagoden der Intha, wo wir die fünf antiken, goldenen Buddha Statuen zu sehen bekommen. Wir setzen unseren Weg in Richtung Nge Phe Chaung Kloster fort und durchstreifen die saftig grünen schwimmenden Gärten, für die die Region berühmt ist. Nach unserer Ankunft im Dorf Inn Paw Khone besuchen wir eine Werkstatt für Lotus- und Seidenweberei und lernen im Anschluss, wie traditionelle burmesische Zigarren hergestellt werden. Der Nachmittag steht dir anschließend zur freien Verfügung, um die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. Auch die Möglichkeit, an einem Kochkurs teilzunehmen oder eine Kajak-Tour zu unternehmen, besteht und gerne gibt dir unsere Reiseleitung noch weitere Tipps, was du dir nicht entgehen lassen solltest.

Tag 5: Zwischen Pagoden und Ruinen

Wir starten mit einem reichhaltigen Frühstück in den Tag, bevor wir zu dem antiken Pagodenkomplex von Indein fahren, welcher im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Hier kannst du durch das riesige Pagodenfeld laufen und die mystisch anmutenden Ruinen entdecken, welche teils mit riesigen Wurzeln bedeckt sind oder sogar selbst ganze Bäume beheimaten. Im Anschluss fahren wir über Aungban nach Kalaw und passieren unterwegs einige malerische Landstriche. Kalaw besticht durch seinen kolonialen Charme und gehört zu den ehemaligen British Hall Stations, ehemalige Kurorte, welche aufgrund ihrer angenehm kühlen Temperaturen ausgewählt wurden. Der Nachmittag steht dir frei zur Verfügung, um die Gegend auf eigene Faust zu erkunden - besonders bieten sich in dieser Gegend genussvolle Wanderungen an.

Tag 6: Mt. Popa, Heimat der Nats

Nach dem Frühstück erwartet uns ein besonders langer Fahrtag: vom Shan-Hochland fahren wir durch die charmanten Kleinstädte Thazi und Meikhtila in Richtung Mt. Popa. Der heilige Mt. Popa ist ein erloschener Vulkan, welcher der Sage nach die mystischen heiligen Geister, welche auch Nats genannt werden, beherbergt. Um das Kloster auf der Spitze des Berges zu erreichen, müssen wir anstrengende 777 Stufen erklimmen und einige der frechen Äffchen passieren, welche uns auf dem Weg begegnen von den Einheimischen gerne gefüttert werden. Doch der Aufstieg lohnt sich: oben angekommen werden wir mit einem grandiosen Blick auf den umliegenden Nationalpark belohnt.

Tag 7: Die Einwohner von Set Set Yo

Wir verlassen unsere Hotelzimmer nach dem Frühstück und setzen unsere Fahrt in Richtung Bagan fort. Unterwegs passieren wir Dörfer wie Set Set Yo, welches vor allem für die extravaganten Haarschnitte seiner Bewohner bekannt ist, welche nirgendswo anders in Myanmar zu finden sind. Anschließend besuchen wir eine Palmzucker Plantage, auf der wir lernen können, wie Palmzucker angebaut wird. Wir fahren weiter nach Bagan, wo dir der Nachmittag zur freien Verfügung steht. Leider ist es hier nicht erlaubt, als Tourist Motorrad zu fahren - als Ersatz bietet sich bei Bedarf ein E-Bike an.

Tag 8: Tempelstadt Bagan

Nach dem Frühstück erkunden wir die Tempelstadt Bagan, eine der schönsten archäologischen Stätten Südostasiens und UNESCO-Weltkulturerbe. Während unserer E-Bike Tour entdecken wir die Highlights und besichtigen unter anderem die goldene Shwezigon Pagode sowie die vier riesigen Buddha Statuen der Ananda Pagode. Mit über 2.000 Tempeln gibt es in dieser Region viel zu entdecken, was wir dank unserer E-Bikes auch abseits touristischer Pfade hervorragend erledigen können - lass dich überraschen, was du alles zu sehen bekommen wirst!

Tag 9: Auf Umwegen zurück nach Mandalay

Heute steht unser letzter Fahrtag bevor und wir begeben uns auf unseren Motorrädern zurück nach Mandalay. Auf dem Weg dorthin besuchen wir zunächst das traditionelle Dorf Ma Ahu Alae bei Pakkoku, bevor wir Sagaing kurz vor Mandalay erreichen. Die Stadt liegt etwas flussabwärts von Mandalay und beherbergt zahlreiche goldene Stupas, welche über den Sagaing Hill verteilt liegen und eines der religiösen Zentren Myanmars bilden. Einen weiteren Zwischenstopp legen wir in Amarapura ein, wo sich die längste Teakholzbrücke der Welt befindet: die U-Bein Brücke gehört zu den beliebtesten Fotomotiven ganz Myanmars. Schlussendlich erreichen wir unsere Hotelzimmer, machen uns dort frisch und genießen ein letztes gemeinsames Abendessen, während dem wir die Erlebnisse unserer abenteuerlichen Motorradreise revue passieren lassen können.

Tag 10: Auf Wiedersehen in Myanmar!

Nach dem Frühstück geht unsere Reise zu Ende und es heißt Abschied nehmen - von Mandalay, von Myanmar, von deinem Leihmotorrad und deinen Mitreisenden. Passend zu deiner Abflugzeit fahren wir dich zum Flughafen, wo du entspannt einchecken und ins Flugzeug steigen kannst. Wir wünschen eine gute Heimreise und freuen uns darauf, dich schon bald erneut auf einer unserer Reisen begrüßen zu dürfen!

 

Für deine möglichst komfortable An- und Abreise beinhaltet der Reisepreis bereits die Leihgebühr für eine unserer 350 cc Royal Enfield Classic Motorräder, welche sich im perfekten Zustand befinden. Gegen einen kleinen Aufpreis kannst du dir stattdessen auch eine Honda CRF 250 L ausleihen.

Solltest du stattdessen lieber dein eigenes Motorrad mitbringen wollen, besuche unseren FAQ-Bereich, damit du sichergehen kannst, dass deine Reiseenduro alle Anforderungen für diese Tour erfüllt.

 

Für deine eigene Sicherheit musst du während unserer Motorradtouren stets einen Helm, Handschuhe, eine Motorradjacke oder -jersey und feste Motorradstiefel tragen. Bitte bringe hierzu deine eigene Schutzausrüstung mit. Auf Anfrage können wir dir kostenlos einen Leihhelm zur Verfügung stellen.

 

Um dir bei deiner Reise die größtmögliche Flexibilität bieten zu können, haben wir uns dazu entschieden, für diese Tour keine festen Termine zu bestimmen. Stattdessen steht es dir frei, jeden beliebigen Tag als Anreisetag für deine Motorradtour zu wählen - die beste Reisezeit für eine Motorradreise in Myanmar liegt zwischen November und Februar.

 

Gemäß §651r BGB erhältst du unmittelbar nach Abschluss deiner Reservierung einen Reisepreissischerungsschein von uns, welcher den von dir gezahlten Reisepreis im Falle unserer Insolvenz absichert.

 

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Tour liegt bei 1 Person. Sofern du diese Tour nicht explizit als Privatreise gebucht hast, können andere Interessenten die gleiche Reise buchen.

 

Falls du noch weitere Fragen zu dieser Tour hast, besuche unseren FAQ-Bereich, in dem wir bereits viele der meistgestellten Fragen zu dieser Enduroreise beantwortet haben. Bitte mache dich rechtzeitig vor der Reise mit den Reisehinweisen für Myanmar vertraut und befolgt diese. Alle Touren unterliegen unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bitte mache dich auch mit deinen Rechten als Kunde bei der Buchung einer Pauschalreise vertraut. Vor Antritt der Reise muss zudem der Haftungsausschluss unterschrieben und eingereicht werden, ohne diesen ist ein Antreten der Reise nicht möglich.

Ab

2 899,00 €

Buchungsanfrage
Gesamtsumme:
2 899,00 €
Heißluftballonfahrt in Bagan
Details
Zusatznacht in Mandalay
Details
Einzelzimmerzuschlag
Details
Leihmotorrad Upgrade: Honda CRF 250L
Details
Beginnt um
10:00:00
6 Plätze verfügbar

Du brauchst Hilfe beim buchen? Sprich mit uns!

+49 2248 9150609 info@viaduro.de Whatsapp Facebook
Wichtige Information

- 8 geführte Tagestouren mit erfahrenem Guide
- Miete eines Leihmotorrads an allen Fahrtagen inkl. Kraftstoff
- Leihhelm
- Programm laut Reiseverlauf, sofern Ausflüge nicht als optional gekennzeichnet sind
- Privates Boot am Inle See, E-Bike in Bagan
- 9 Übernachtungen in Doppelzimmern mit Frühstück
- 8 x Mittagessen
- 9 x Abendessen
- Flughafentransfer zu der Unterkunft und zurück
- Gepäckspanner
- Technische Unterstützung während der Tour
- Begleitfahrzeug (ab 5 Personen)

- Schutzausrüstung
- An- und Abreise zum Startpunkt der Tour und zurück
- Versicherung
- Alle Mahlzeiten und Getränke, die nicht explizit als inkludiert gekennzeichnet sind
- Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
- Visakosten

Klicke hier, um unsere Storno Regelung zu sehen.

     Folge uns auf ...

facebook instagram twitter whatsapp

Reservierungs Hotline

Für Reservierungen und alle
Fragen dazu rufe uns an unter:
+49 2248 9150609

Newsletter Abonnieren